Die Geschichte der VILA VITA Hotels

Mit den ersten Reisen der Deutschen Vermögensberatung nach Österreich begann 1980 die Geschichte der VILA VITA Hotels. Prof. Dr. Reinfried Pohl, seine Frau Anneliese und die beiden Söhne reisten damals regelmäßig mit Vermögensberatern und deren Familien ins österreichische Burgenland. Sie legten damit in Pannonia den Grundstein für die kleine, feine Hotelgruppe, die heute fünf Hotels und ein Weingut umfasst. Die Hotels sind nicht nur für viele Vermögensberater beliebte Begegnungsstätten und bieten den idealen Rahmen für Tagungen und Schulungen.

1990 wurde das erste eigene Hotel eröffnet – VILA VITA Burghotel in Dinklage. Im selben Jahr öffnete auch das Schlosshotel Oberstotzingen am Rande des Donaurieds. 1992 folgte das 5 Sterne Strandresort VILA VITA Parc an der portugiesischen Algarve, heute ein „Leading Hotel of the World“ und von der renommierten Reisezeitschrift „Geo Saison“ zum zweitbesten Strandresort Europas gewählt. 1993 kaufte Prof. Dr. Pohl Pannonia, den Ort der ersten gemeinsamen Reisen und eröffnet es als VILA VITA Pannonia. Seit 1997 verfügt die Hotelgruppe über ein eigenes Weingut, die „Herdade dos Grous“ im portugiesischen Alentejo.
Zu dem mehrfach ausgezeichneten Wein sind inzwischen eine Pferde- und Rinderzucht sowie die Produktion exzellenten Olivenöls hinzugekommen. 2000 schließlich wurde das 5 Sterne Superior Hotel VILA VITA Rosenpark in Marburg eröffnet.

Von Anfang an kümmerte sich Anneliese Pohl um die Einrichtung und die Zielrichtung der Hotels. Ihr ist es zu verdanken, dass jedes der Häuser eine ganz persönliche Note hat, sich harmonisch in die jeweilige Landschaft einfügt und mit Liebe zum Detail eingerichtet wurde. Die Atmosphäre ist familiär und so wundert es nicht, dass ein großer Teil der Gäste die VILA VITA Hotels regelmäßig besucht.

2011 wurde das neueste Mitglied der VILA VITA Hotels eröffnet, das VILA VITA Anneliese Pohl Seedorf am mecklenburgischen Plauer See. Eine Ferien- und Seminaranlage, die als autofreies, naturbelassenes Dorf Platz für bis zu 188 Gäste bietet.

Insgesamt verfügt die Gruppe über 651 Zimmer für maximal knapp 1.590 Gäste, um die sich 960 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und Portugal kümmern. Die Hotelgruppe steht unter der Geschäftsführung von Andreas Pohl.